Wird die Bewegungsmöglichkeit einzelner Körper­strukturen ­eingeschränkt (z.B. durch ein traumatisches ­Ereignis, wie einem Unfall, einer Operation oder schlechter ­Lebensgewohnheiten), beeinträchtigt dies deren gesunde Funktion.

Im Laufe von ­Monaten oder Jahren können sich so ganze ­Spannungsketten im ­Körper bilden.

Der ­Organismus reagiert auf ­Veränderung ­oftmals über einen langen ­Zeitraum mit Anpassung und Kompensation. Ist ­jedoch keine ­angemessene und ­ausreichende Regulierung mehr ­möglich, wird der Mensch krank, er reagiert mit Schmerz, Bewegungs- und Funktionsstörungen.



© Physiotherapie an der Elster | Konzept und Layout: stilbox20 | Realisierung: icon Plauen